Archiv für den Monat Oktober 2013

Bild-Leser zum Frauenfussball

Bild.de macht grade mit der Knallermeldung auf, dass der „Kult-Kicker“ Mario Basler bei Markus Lanz über Frauanfussball „gelästert“ hat. Ausserdem ist er froh, nicht mit weiblichen TV-Reportern zusammenarbeitn zu müssen, weil es ihm schwer falle, sich „mit einer Frau über Fussball zu unterhalten.“

So weit, so langweilig. Eklig, aber gewöhnlich.

Wie bei den meisten Artikeln auf Bild.de ist die Kommentarsektion doch deutlich interessanter. Hat man sich ein wenig Mut angetrunken und ist in den obligatorischen Strahlenschutzanzug geschlüpft, kann man sich davon überzeugen, wie tief die Sonne von Gleichberechtigung und Chauvinismus in einem Land steht, in dem CDU, CSU, und AfD über 45% der Wählerstimmen erhalten.

Unvollständige und gekürzte Blütensammlung:

oh man, die haltung von mario basler dem frauenfussball gegenüber ist hinlänglich bekannt. bild deckt aber mal wieder gnadenlos auf, und konstriert einen skandal. ich hau mich weg…
ach ja, btw, recht hat er. ich schau es mir auch nicht an. nicht schön. es gibt sportarten, die sollten frauen einfach nicht ausüben. dazu gehören so sachen wie: eishockey, boxen und eben fussball.
Wenn die Mädels Fußball spielen wollen – bitte. Wenn sie aus ihren Möglichkeiten das Beste machen und Spaß dabei haben ist das doch prima. Jedoch ist Fußball und Frauenfußball was Grundverschiedenes. Und das ist doch naturgewollt und gut so. Es gibt Sachen, die können wir Männer besser und es gibt Sachen, bei denen wir den Damen hoffnungslos unterlegen sind, bei denen die eindeutig Frauen besser sind. Z.B. Butter im Kühlschrank finden, Hemden bügeln, geduldig auf die Kleinen aufpassen, einkaufen, erzählen, Einfühlungsvermögen, Table Dance.

Wenn die Frauen wenigstens hautenge Trikots ohne BH tragen würden. Weil ein paar Hübsche sind ja dabei. Und Trikot-Tausch nach dem Spiel sollte auch Pflicht werden!

Fussball ist und bleibt ein Männersport, wer will schon 22 Lesben in einem Stadion sehen, die Krampfhaft versuchen Fussball zu spielen, und nein ich hab nichts gegen Lesben, aber Frauenfussball ist für Lesben ein Idealer Ort um gleichgesinnte zu finden 😀

Frauenfußball ist genauso schlimm wie Frauenboxen! Genauso schrecklich anzusehen wäre Männer-synchronschwimmen oder Männer Gymnastik so mit ball und schleifen……

Frauen und Bälle – das passt nur zusammen, wenn sie implantiert sind.

Frauenfussball zeigt eines GANZ DEUTLICH!! Frauen verdienen zu Recht weniger wie Männer…und Frauen können nicht alles was ein Mann kann!! Frauenfussball im TV ist UNERTRÄGLICH für jeden Fussball Fan. Das ist eine Verunglimpfung unseres Volkssportes. Das hat nichts mit Macho Gehabe zu tun!! Es kann sich jeder der glaubt ich übertreibe….bei ARD und ZDF Aufzeichnungen anfordern. Fehlt nur noch das die irgendwann mit Pumps und Silikontitten auflaufen….wegen der Quote!

wo er Recht hat er Recht….Frauen gehören an der Herd und der steht im Schlafzimmer.

Ich finde es schön, dass Mädels Fussball spielen. Auch ist es richtig, dass der Behindertensport in Deutschland gefördert wird. Interessant zum Zuschauen ist beides leider nicht.
Warum soll ich den 10-millionst-besten Menschen beim Fussballspielen zusehen? Nur weil sie Frauen sind? Das wäre purer Sexismus!
Ich schau mir ja auch keinen Typ bei der Rythmischen Sportgymnastik an, nur weil er das „für einen Mann“ ganz passabel macht. Fussball zu gucken ist für mich nur auf allerhöchstem Niveau interessant. Das sind alles Männer. Das ist das Gegenteil von Sexismus und die pure Wahrheit.

Ich finde Frauenfußball in Ordnung. Ist doch schön wenn die mit so vielen Bällen spielen
Was aber gar nicht geht sind die Reporterinnen am Spielfeldrad mit ihren dämlichen Fragen.

Wenn ich als Mann zum Zumba, Yoga oder Ausdruckstanz gehen würde, dann würden mich die Frauen doch auch schief anschauen…Es gibt halt Sportarten, welche bei jedem Geschlecht anders ankommen. Musterbeispiel hierfür sind die ganzen Frauenmannschaften, die ich in meiner Fußball“karriere“ bisher gesehen habe. Mitunter waren dort Frauen dabei, die mehr Bartwuchs hatten als mein ganzes Team zusammen. Ebenso wird man beim Ballett wohl kaum einen muskolösen, bärtigen Mann vorfinden. So lange die Geschlechter weiterhin so unterschiedlich auf die Sportarten verteilt sind, so lange wird es auch „Geschlechtersportarten“ geben.

Frauenfussball = Männersynchronschwimmen….irgendwie passt es nicht zusammen.
Und dennoch erwische ich mich immer wieder beim Zuschauen (z.B. Frauen EM). Wahrscheinlich ist es wie ein „Unfall auf der Autobahn“….man soll nicht hinschauen, aber tut es immer wieder beim Vorbeifahren….äh Durchzappen 🙂

Richtig so… Ich (weiblich) sehe es genauso. Das ist genauso wie Männer und Ballett oder Dressurreiten. Das passt eben auch nicht. Genauso wie Frauen und boxen oder eben auch Fußball.

zum thema frauenfußball: man schaut sich ja auch kein pferderennen auf eseln an!!

Ja der Mario, ist und bleibt der geilste. Ich finds ja auch immer Klasse wenn sich Weiber bei einem großen Frauen Fußball Turnier, z.B. damals die WM mit ihren Artgenossen Solidarisieren und auch mit gucken, aber einen Kopfball nicht von einem Einwurf unterscheiden können!!! Ha!!!
Mädels ran an die Bügelbretter!!!!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: